Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)
Header-right
Zertifizierung PDF Drucken E-Mail

Die Zertifizierung beruflicher Kompetenzen

Die Verflechtung der Wirtschaft und zunehmende Dynamik aller Prozesse in der Leitung und Steuerung von Unternehmen stellen hohe Anforderungen an die Führungskräfte eines Unternehmens. Managementkompetenzen und Fachkompetenzen sind typische Fälle für Kompetenzen, die überwiegend durch nicht formales und informelles Lernen erworben werden und ergänzt werden müssen durch die gezielte Teilnahme an formalen Bildungsangeboten. Zertifikate oder Urkunden gibt es aber nur für das formale Lernen, wodurch der größte Teil der Managementkompetenzen und Fachkompetenzen nur eingeschränkt für die berufliche Weiterentwicklung wirkt. Für die Unternehmen sind die vorhandenen Kompetenzen des Personals schwer einzuschätzen, wodurch sich Unschärfen für eine gezielte Personalentwicklung und Stellenbesetzung im Bereich der Fach- und Führungskräfte ergeben. Auch für die Unternehmensnachfolge ergibt sich die ungünstige Situation, dass zwar die fachlichen oder Branchenkenntnisse gut eingeschätzt werden können, für den Nachweis der Führungskompetenzen liegen aber meist nur Indizien vor.
Mit dem EU-Projekt „CEMES“ wurde ein System europäischer Zertifikate für die Managementfähigkeiten und ein entsprechendes Prüfungsverfahren entwickelt. CEMES steht dabei für: Competence Evaluation Method for European Specialists. Dieses Projekt wurde in der Kategorie Transparenz und Anerkennung von Wissen durch die Europäische Kommission als bestes europäisches Projekt mit dem Helsinki-Award 2006 ausgezeichnet.
 
Award
Leonardo da Vinci - Helsinki
Award 2006
Leonardo Logo